Lat-Pulldown am Gerät


Benötigtes Equipment:

Lat-Pulldown-Gerät

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Zielmuskeln:

Breiter Rückenmuskel – musculus latissimus dorsi
Untere Fasern des Kapuzenmuskel – musculus trapezius pars ascendens
Großer und kleiner Rautenmuskel – musculus rhomboideus minor et major
Großer Rundmuskel – musculus teres major

Unterstützende Muskulatur:

Rückenstrecker – musculus erector spinae
Bizeps – Musculus biceps brachii
Armbeuger – Musculus brachialis
Oberarmspeichenmuskel – musculus brachioradialis

Weitere Bezeichnungen:

Erklärung der Übung

Der Lat-Pulldown am Gerät ist letztlich eine Variante des Lat-Zugs. Man kann ihn an einem Doppelkabelzug ausführen, es gibt aber auch spezielle Geräte, die diese Übung ermöglichen. Es sei an dieser Stelle nach der Übung benannte Gerät von Hammer Strength genannt, das man auch im unten eingebundenen Video sehen kann. Der Lat-Pulldown am Gerät trainiert die obere Rückenmuskulatur, insbesondere den Latissimus.

Die richtige Ausführung

Stelle die Sitzhöhe des Geräts so ein, dass beim Sitzen zwischen Wade und Oberschenkeln ein 90 Grad-Winkel entsteht. Das Oberschenkel lässt du so weit ab, dass es dir Halt gibt, deine Oberschenkel aber dennoch bequem darunter passen.

Umfasse nun im Stehen die Griffe der beiden Schwungarme des Geräts. Halte die Arme dabei beinahe ausgestreckt und behalte lediglich eine leichte Beugung im Ellenbogengelenk, um das Gelenk zu schützen. Setze dich nun auf den Sitz und ziehe das Gewicht dabei mit nach unten.

Im Rücken bewahrst du ein leichtes Hohlkreuz. Achte darauf, dass du insbesondere den unteren Rücken weder nach vorne noch nach hinten überstreckst. Ziehe nun das Gewicht mit den Armen nach unten. Während du es nach unten ziehst, solltest du ausatmen. Unten angekommen, beginnst du mit der Aufwärtsbewegung. Während dieser Bewegungsphase atmest du ein. Achte am höchsten Punkt darauf, dass du deine Arme nicht ganz durchstreckst.

Häufige Fehler

Viele Trainierende laden sich zu viel Gewicht auf das Gerät und können die Last dann nur bewältigen, indem sie sehr viel Schwung holen und sich am Ende der Bewegung nach vorne beugen, um das Trainingsgewicht mit ihrem Körper nach unten zu drücken. Vermeide beides.

Hole möglichst wenig Schwung und bewahre die Spannung im Rücken.